Ernährung In diesem Bereich geht es primär um die gesunde Ernährung. Wer also sein Gewicht durch komplettes umstellen seines Essverhaltens, also einer Ernährungsumstellung verlieren möchte, der ist hier genau richtig.

BMI Rechner
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 12.01.2011, 22:17   #1
Abnehm Experte
 
Registriert seit: 16.09.2008
Geschlecht: weiblich
Abnehmart: Gu Essen + Bewegung
Meine Stimmung:
Standard Eiweiß/Nahrungsmittel

Hallo Ihr Lieben,

da ich mich teilweise schnell verwirren lassen und dann trotz Informationsbeschaffung, Recherchen und Interesse einfach zu keiner Antwort komme (es gibt soviele Meinungen usw. dass ich dann null komma nix mehr blicke) , wollt ich die Fachfrauen/Fachmänner unter euch mal ausquetschen (auch Nichtfachfrauen und Männer dürfen ihren Senf dazugeben).

Und zwar gehts um Eiweiß. Meine Frage wären wieviel braucht den der Körper nun? 0,8gr pro Kilogramm Körpergewicht? ist das korrekt? Werden Muskeln abgebaut wenn man dauerhaft weniger zu sich nimmt obwohl man seinen Grundumsatz einhält? Sollte die Zusammensetzung der Nahrungsaufnahme 15 % Eiweiß enthalten , ist das korrekt ? oder eher mehr??? Wie handhabt ihr es ? Und welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Hindergrund meiner ganzen Fragerei: Ich hab nun immer um die 15 % (pimaldaumen) vom Tagesbedarf mit Eiweiß abgedeckt (letzten ca. 5 Wochen). Das waren teiweise so schwätzungsweise durchschnittlich 70gr am Tag. Zuvor hab ich extrem auf Eiweißhaltige Nahrungsmittel geachtet und hatte täglich um die ca. 120 gr. Eiweiß. Ich esse nun aber kein Fleisch mehr, welches aber ein großer Eiweißlieferant war (stell ich so im Nachhinein fest). Mein Trainer meinte heute bei einer Messung, ich soll unbedingt mehr Eiweiß zu mir nehmen, es sei zwar jetzt noch alles im gelben Bereich aber nicht dass ich demnächst anfang Muskelmasse zu verlieren deswegen. Also das ist wirklich das Letzte was ich möchte und daher versuch ich grad auf eine Lösung zu kommen und wollt endlich mal wissen wie man es den richtig anstellt mit der Eiweißzufuhr.

Würd mich über eure (persönlichen) Erfahrungen und Berichte sehr freuen. Und eventuell könnt ihr mir Nahrungsmittel nennen (außer Fleisch). In meiner Ernährung finden sich häufig Joghurt, Quark, körniger Frischkäse, Milch.... Soja und Tofu mag ich einfach nicht so gern essen (geschmacklich) und Nüsse möchte ich nicht anfangen (weil ich die so gerne mag, dass ich Schwierigkeiten habe bei einer kleinen Portion zu bleiben).....Ich hab auch noch Eiweißpulver (hochwertiges mit wenigen KH und extra Proteinen) aber des möcht ich eigentlich nur ab und zu mal und nicht regelmäßig oder täglich einsetzen.

Das größere Anliegen ist jedoch mal Klarheit über die Eiweißgeschichte zu bekommen. Funktionen? Mengen? Folgen von Mangel? usw usw usw usw.

Vielen lieben Dank euch
Erdbeere83 ist offline  

Hallo Gast!
  •  » Du möchtest gesund abnehmen?
  •  » Du möchtest Deine Ernährung umstellen?

...dann bist Du bei uns genau richtig!

In unserer Abnehmen Community werden wertvolle Abnehmen Tipps und Erfahrungen rund um die Gesunde Ernährung ausgetauscht.




Alt 12.01.2011, 22:22   #2
Moderatorin
 
Benutzerbild von Huebby
 
Registriert seit: 10.10.2009
Geschlecht: weiblich
Abnehmart: Abnahme = 75kg in 3 Jahren
Alter: 52
Meine Stimmung:
Standard AW: Eiweiß/Nahrungsmittel

Hi Erdbeere,
dann mache ich mal den Anfang......da haste dir aber ein schönes komplexes Thema ausgesucht. da würde es sich schon fast lohnen eine Uni-Vorlesung draus zu machen
Wie tief willste du die Infos haben??
Huebby ist offline  

Alt 12.01.2011, 22:27   #3
Abnehm Experte
 
Registriert seit: 16.09.2008
Geschlecht: weiblich
Abnehmart: Gu Essen + Bewegung
Meine Stimmung:
Standard AW: Eiweiß/Nahrungsmittel

Du bist die Beste.... Hab dir grad ne Nachricht geschrieben, aber du hast mein Thema schon entdeckt

Ich schieb halt momentan Panik, möchte möglichst alles richtig machen was meine Ernährung betrifft. Und vorallem will ich meine Muskelmasse erhalten(Sport mach ich wöchentlich 3-4 mal (Fitness, Schwimmen, Walken))
Bei der ganzen Eiweißgeschichte war ich mir schon immer ganz unsicher, Kohlenhydrate und Fette da hatt ich immer den besseren Überblick und auch besser im Griff. Jetzt wo eben mein Trainer es auch angesprochen hat, dachte ich mir ich muss jetzt endlich mal Klarsicht mir verschaffen in dieser ganzen Nebellandschaft meiner Unwissenheit

Fang einfach mal Grundsätzlich bei Null an (eventuell hilft es dem Einen oder Anderen auch ) .... wir werden am Schluss sicherlich tief im Thema drin sein

Ich bin ja soooooooooo frohhhhhhhhhhhh, dass du geschrieben hast
Erdbeere83 ist offline  

Alt 12.01.2011, 22:32   #4
Moderatorin
 
Benutzerbild von Huebby
 
Registriert seit: 10.10.2009
Geschlecht: weiblich
Abnehmart: Abnahme = 75kg in 3 Jahren
Alter: 52
Meine Stimmung:
Standard AW: Eiweiß/Nahrungsmittel

Ok, dann fangen wir mal bei Adam und Eva an:

Eiwessie nennt man auch Protine
EW ist ein Gewebenährstoff, d.h. es ist dem Gewebe, den Muskeln undem Bindegewebe dienlich.
EWe setzt sich zusammen u.a, aus Aminosäuren.
Aminosäuren - aus der Nahrung - sind lebenswichtig.

Den EW- Gehlalt erremitteln man aus dr WErtigkit eines Lebensmittels.
Dazu kannst du Tante Google bemühen, sie schmeisst dir massenhaft Listen dazu raus.

Mass aller Dinge ist das Hühnerei mit einer WErtigkeit von 100, das bedeutet, das Hühnrei, hat die höchste EW = Proteinkonzentration aller Lebnsmittel.
Huebby ist offline  

Alt 12.01.2011, 22:36   #5
Moderatorin
 
Benutzerbild von Huebby
 
Registriert seit: 10.10.2009
Geschlecht: weiblich
Abnehmart: Abnahme = 75kg in 3 Jahren
Alter: 52
Meine Stimmung:
Standard AW: Eiweiß/Nahrungsmittel

Danach folgen die anderen Lebeensmittel immer abhängig von der WErtigkeit.
Es folgen:
weisses Fleisch = GEflügel usw
Fisch
Sojaprodukte = nicht nur Tofu sondern auch Sojanudeln usw.
Rindfleich
Hülsenfrüchte =sehr, sehr gut
Getreidekeimlinge= sehr gesund
Meeresfrüchte = enthalten sehr wenig EW
und
Quark = reich an essentiellen (lebenswichtigen Aminosäuren) und fördert den Muskelaufbau
----

mal grundsätzlich:

ALLE LEBENSMITTEL enthalten alle Nährstoffe, halt nur in vers. Zusammenstellungen
Huebby ist offline  

Alt 12.01.2011, 22:42   #6
Abnehm Experte
 
Registriert seit: 16.09.2008
Geschlecht: weiblich
Abnehmart: Gu Essen + Bewegung
Meine Stimmung:
Standard AW: Eiweiß/Nahrungsmittel

Das ist wirklich super von dir, ich kann mich schritt für schritt reindenken. Du hast ein Händchen fürs Erklären
Gut auch dass du nochmal erwähnt hast dass alle Lebensmittel alle Nährstoffe enthalten in versch. Zusammenstellungen. War nun so auf Eiweißgehalt fixiert dass man den Blick dafür verliert.
Erdbeere83 ist offline  

Alt 12.01.2011, 22:43   #7
Moderatorin
 
Benutzerbild von Huebby
 
Registriert seit: 10.10.2009
Geschlecht: weiblich
Abnehmart: Abnahme = 75kg in 3 Jahren
Alter: 52
Meine Stimmung:
Standard AW: Eiweiß/Nahrungsmittel

Der Bedarf:

Nach Empfehlung der WHO = WEltgesundheitsorganisation liegt der Mindestbedarf für eine Erwachsenen bei 0,44g pro Kilo Körpergewicht
Aber Achtung!!!
Jede Form von Stress, körperliche Anstrengung usw, führt zu einem Mehrbedarf.
Das wären dann 0,80g - 1g pro Kilo Körpergewicht.

Der Gesamtbedarf an EW sollte für einen Erwachsenen bei einer ausgewognen Ernährung 10 - 15% des Tagesbedarfes betragen

Geändert von Huebby (12.01.2011 um 22:45 Uhr).
Huebby ist offline  

Alt 12.01.2011, 22:45   #8
Moderatorin
 
Benutzerbild von Huebby
 
Registriert seit: 10.10.2009
Geschlecht: weiblich
Abnehmart: Abnahme = 75kg in 3 Jahren
Alter: 52
Meine Stimmung:
Standard AW: Eiweiß/Nahrungsmittel

Zitat von Erdbeere83 Beitrag anzeigen
Das ist wirklich super von dir, ich kann mich schritt für schritt reindenken. Du hast ein Händchen fürs Erklären
Gut auch dass du nochmal erwähnt hast dass alle Lebensmittel alle Nährstoffe enthalten in versch. Zusammenstellungen. War nun so auf Eiweißgehalt fixiert dass man den Blick dafür verliert.
Den Fehler machen viele, die sehen die KH oder die Fette, aber alles ist in allem
und
in der Ernährungslehre gibt es an Nährstoffen "nur" die Fette, KH und die EW.
Zucker ist KEIN Nährstoff, Zucker ist auch ein KH.
Huebby ist offline  

Alt 12.01.2011, 22:50   #9
Abnehm Experte
 
Registriert seit: 16.09.2008
Geschlecht: weiblich
Abnehmart: Gu Essen + Bewegung
Meine Stimmung:
Standard AW: Eiweiß/Nahrungsmittel

Das sind doch mal Fakten, also 0,8 - 1 gr pro Kilo Körpergewicht und insgesamt 10 - 15 % vom Tagesbedarf . Supi.

Was passiert wenn ich mich nicht an diese Menge halte bzw. es nicht auf die Reihe bekomme?
Erdbeere83 ist offline  

Alt 12.01.2011, 22:52   #10
Moderatorin
 
Benutzerbild von Huebby
 
Registriert seit: 10.10.2009
Geschlecht: weiblich
Abnehmart: Abnahme = 75kg in 3 Jahren
Alter: 52
Meine Stimmung:
Standard AW: Eiweiß/Nahrungsmittel

Deinen EW-Bedarf für den Tag kannst duschon mit 2 Hühneriern decken. Damit hat dein Körper für den tag alles was er braucht.

Du sollstest z.B. auch keine 2 vers. EW arten in einer Mahlzeit mischen

z.B. Putenschnitzel mit Spiegelei drauf
oder
Fisch mit Quark

Das lässt dann den Stoffwechsel stocken

Quark kann nicht von allen Mensch verstoffwechselt werden. Weil vielen Menschen - gerade die mit Blutgruppe = - die Enzyme dazu fehlen
Huebby ist offline  

Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:20 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.